Grand Theft EESTEC 2014

Grand Theft EESTEC Hamburg City

Programmierung von Spielwelten anhand von Unity 3D

Der Studentenvereinigung EESTEC LC Hamburg hat vom 30.11 bis zum 7.12.2014 einen Workshop, zum Thema Programmierung von dreidimensionalen Spielwelten anhand von Unity 3D, organisiert.
Dabei nahmen 21 Studierende aus 16 verschiedenen Ländern Europas teil. Der akademische Teil des Workshops fand im Berliner Tor 7 statt. Dafür schließen sich die Teilnehmer in Zweiergruppen zusammen, welche während einem zuvor gehaltenem Seminar über Gruppenfindung und –Dynamik entstanden sind.

Die Teilnehmer wurden danach Schritt für Schritt, unterstützend von lokalen EESTECern, eingeführt. Dabei lernten sie anhand von fünf Lektionen die Grundlagen des Umgangs mit Unity 3D. Die erste Lektion befasste sich mit der Einführung in die Oberfläche und dem Modellieren einfacher Formen. Diese Lektion wurde schnell aufgenommen und es entstanden bereits erste Ideen über eigene Spiele. Die zweite Lektion lehrte den Umgang mit dem Asset Store und dem Importieren von Modellen. Dieser Store enthält Modelle, Scripte, Spielwelten etc. die bereits von der Community zur Verfügung gestellt wurden, teils kostenfrei und teils kostenpflichtig. Die nächste Lektion ermöglichte das Erstellen und Einbinden eigener Scripte. Hierbei mussten einige Ideen bereits verändert werden, andere hingegen brannten darauf endlich loszulegen. Am zweiten Tag hatten die Teilnehmer zunächst zwei Stunden um das gelernte anzuwenden. Dabei entstanden einige lustige als auch interessante Ansätze. Danach wurde die vierte Lektion gehalten, in der die Physikengine behandelt wurde. Diese Lektion dauerte lange an somit musste der Rest auf den nächsten Tag verschoben wurden.

 Als dann am nächsten Tag die Lektion Kollisionserkennung in Unity gehalten wurde, konnten es die Teilnehmer nicht mehr erwarten loszulegen. Dafür bekamen sie weitere 4 Stunden, in denen Ihnen kompletter Freiraum gelassen wurde. Davor wurden die Lektionen so gehalten, dass die Teilnehmer während die Themen erläutert wurden, ihr Wissen direkt anzuwenden. Somit hatte jedes Team eine Vorstellung von Ihrer eigenen Spielwelt. Es entstanden sehr unterschiedliche Spiele, einige z.B. ließen den Spieler als Schafshirten alle Schafe der Spielwelt finden und einsammeln. Andere hingegen erstellten einen Ego-Shooter in dem die Organizer des Workshops umherliefen und abgeschossen werden mussten. Die Begeisterung aller Teilnehmer über die einfache Bedienung von Unity 3D und dem einfachen implizieren, von z.B. Organisatoren als Figuren in die Spiele,  war grandios.

Abgerundet wurde der akademische Teil mit einer Präsentation über Marketing und worauf man achten muss, wenn man ein Spiel auf den Markt bringen möchte. Die Teilnehmer wurden ebenfalls durch Hamburg geführt und bekamen viele Sehenswürdigkeiten wie eine Fahrt durch den Hafen, einen Besuch beim Miniaturwunderland und vieles weitere zusehen. Am besten gefiel Ihnen die weihnachtliche Stimmung mit den vielen Weihnachtsmärkten und dem Winterdom.

Alles in allem war der Workshop ein großer Erfolg und wir lokalen EESTECer brennen darauf den nächsten zu organisieren.