Förderung der Teilnahme zweier Studenten an der Entwicklerkonferenz ROSCon 2013

Das Robot Operating System (ROS) ist eines der derzeit am weitesten verbreitete Open Source Frameworks für Roboter. Auch im Robot-Vision-Lab der HAW Hamburg wird ROS zur Programmierung eines Service-Roboters benutzt. Zwei aktiv an der Entwicklung beteiligte Studierende besuchten daher die Entwicklerkonferenz ROSCon 2013 in Stuttgart. Dort waren neben den Kern-Entwicklern auch viele Vertreter aus Industrie und Wirtschaft anwesend, welche zunehmend den Einsatz von ROS in industriellen Anlagen und kommerziellen Robotern erwägen und fördern. Abseits der zahlreichen Vorträge gab es reichlich Gelegenheit, sich mit Mitgliedern der ROS-Community über die bisherige und laufende Entwicklung, interessante Projekte sowie die zukünftige Perspektive des Systems auszutauschen.

Felix Kolbe